Zitronen-Chrysopras

 

Der Zitronenchrysopras ist ein grüner / gelbgrüner Chalzedon. Die Grüntönung erhält er durch wasserhaltiges Nickeloxid.

 

Der Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet Goldlauch. Er war im antiken Griechenland ebenso viel wert, wie Gold. Im alten Ägypten nutzte man den Zitronenchrysopras als Schutzstein gegen schwarze Magie und Pest.

Im Mittelalter galt er als der wertvollste Edelstein

 

Der Zitronenchrysopras stärkt bei Mutlosigkeit und hilft Erschöpfungen und Trauer zu überstehen. Er ist der Stein der Herzens und schützt gegen Stress und Bluthochdruck. So sollten Menschen mit Übergewicht und starke Raucher immer einen Zitronenchrysopras bei sich tragen.

 

Der Chrysopras ist auch der Stein der Liebenden und der Hoffnung. Er schenkt Ruhe und Gleichgewicht.

 

Sternzeichen: Krebs

Zoisit mit Rubin

 

Ein seltenes Calcium-Aluminium-Mineral ist der Zoisit. Er erhielt seinen Namen durch den Freiherrn von Zois – einem Mineraliensammler -, der gegen Ende des 18. Jhdts in Kärnten den ersten Zoisit fand.

 

Besonders schön ist er im Zusammenspiel mit Rubineinlagerungen.

 

Der Zoisit ist ein Stein, der die Geschlechtsorgane beider Geschlechter stärkt. Er schützt vor Krankheiten in diesen Bereichen und fördert ein harmonisches Bedürfnis nach Sexualität und Fruchtbarkeit.

 

Auch stärkt er Herz und Kreislauf.

 

Der Zoisit stärkt und beschleunigt phsychisch die Rehabilitation, wenn man lange krank war.

 

Sternzeichen: Widder