Goldfluss

 

 

Der Goldfluss wurde im 16. Jhdt. geschaffen. Im Auftrag des Papstes, einen Edelstein herzustellen, der Himmel und Erde verbindet, haben italienische Mönche zusammen mit Alchemisten den Goldfluss geschaffen. Das Rezept, nachdem der Goldfluss hergestellt wird, ist bis heute ein Geheimnis.

 

Er wird immer noch aus Italien eingeführt.

 

Auf den Fotos sieht man leider das herrliche Glitzern des Steines nicht. Obwohl der Goldfluss, den es in verschiedenen Farben gibt, kein gewachsener, sondern ein synthetischer Stein ist, sagt man ihm starke Heilkräfte nach.

 

Geistig hilft er bei psychosomatischen Erkrankungen.

 

Körperlich hilft er bei bakteriellen Infektionen, kräftigt das Immunsystem und hilft bei Bulimie und Fettsucht.

Goldfluss braun
Goldfluss braun

Granat

 

 

'Granum' - das lateinische Wort für Korn. Der Granat ist meist rundlich, deshalb gab man ihm diesen Namen. Im Mittelalter war er einer der beliebtesten Heilsteine - der Karfunkel.

 

Der Granat bringt Licht und Hoffnung und fördert Selbstvertrauen, Lebensfreude und Willensstärke.

Er kann Blockaden heilen, stabilisiert den Kreislauf, stärkt die Regenerationskraft des Körpers und regt den Stoffwechsel an. Er kräftigt das Herz und schützt, Leber, Niere und Milz.

Er fördert das Durchhaltevermögen und lindert depressive Stimmungen.

Bei Kindern sollte dieser Stein nicht angewendet werden, da seine Energie für sie zu stark ist. Ebenso nicht bei Menschen, die unter Geisteskrankheiten leiden.

 

Sternzeichen: Skorpion, Widder